wD: Bericht vom Bezirksjugendspielfest

Ab Samstag 13.07.2019 bis Sonntag 14.07.2019 fand wieder das bei unserer Jugend beliebte Bezirksfest der Handballjugend in Beilstein statt:

Unsere Sandberghalle in Flein war um 7.00 Uhr morgens Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt. Alles lief wie gewohnt reibungslos, nach einer halben Stunde Fahrzeit wurden die bereits am Freitagnachmittag aufgestellten Zelte in Beilstein erreicht und von unserer Mannschaft bezogen.

Danach fand der große gemeinsame Einlauf aller Mannschaften und der Trainerstäbe statt, bei dem unsere Kinder auf die nun folgenden Spiele und auch die Leichtathletikwettkämpfeeingestimmt wurden.

Die Leichtathletik umfasste am Samstag folgende Disziplinen: Sprint u. Weitsprung. Diese wurden zuerst durchgeführt. Nun folgten insgesamt über den gesamten Samstag 5 Handballspiele für die wD JH Flein- Horkheim 2, hier die Ergebnisse:

HSG Kochertürn/ Stein2JH Flein- Horkheim 232
HSG HohenloheJH Flein- Horkheim 233
JH Flein- Horkheim 2HSG Kochertürn/ Stein 333
JH Flein- Horkheim 2SG Heuchelberg 104
JH Flein- Horkheim 2JSG Neckar Kocher18

 

Fazit für den Samstag war: Die Mädchen kamen nicht richtig in die Spiele und trotz erkennbarer Leistungssteigerung im weiteren Verlauf des Turniertages wurden sie oft nicht belohnt. Am Abend führte unsere Truppe im Rahmen des Unterhaltungsprogramms den eingeübten Sketch „Der Wolf und die sieben Geißlein“ auf.

Danach war freies Spielen angesagt und darauf die „kurze Nacht“.

Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es direkt weiter mit den 3 Handballspielen des Sonntags.

JH Flein- Horkheim 2SG Schozach- Bottwartal37
SV Heilbronn am LeinbachJH Flein- Horkheim 226
JH Flein- Horkheim 2SG Heuchelberg 2105

 

Unsere Truppe kam wie am Samstag schwer in die Spiele und man spürte Ermüdungserscheinungen die auch der kurzen Nacht geschuldet waren. Insgesamt war es wieder ein gelungenes  Fest an dem nicht immer das handballerische im Vordergrund stand. Unser Dank gilt dem Trainerstab, den Müttern die die Übernachtung der Kinder begleitet haben und den vielen Ehrenamtlichen die so ein Fest überhaupt erst möglich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.