Mini WM 2018 in der Pichterichhalle Neckarsulm 8./9.2018

#jhfh #Dänemark #Weltmeister #MiniWM
 
Nachdem die unter Dänemark angetretene E-Jugend der JHFH am Samstag bei der sehr gut organisierten Mini-WM bereits die Vorrundenspiele erfolgreich absolviert hatten, ging es am Sonntag als Gruppensieger noch mal um alles. Hoch motiviert und gut eingestellt von den Coachs Nadine, Max und Tino bestritten sie ihre Hauptrunde souverän und blieben weiter an der Spitze um den Einzug ins Finale.

 
Kämpferisch sehr starke Mannschaftsleistung, was das Team gemeinsam auf die Platte gebracht hat. Unterstützt von den zahlreichen mitgereisten Fans, die für gute Stimmung sorgten und ihre Dänen durchgehend angefeuert haben, wurde jeder Sieg mit einem Humba Humba abgeschlossen, was den Spielern und den Fans ein zusätzliches Gemeinschaftsfeeling erbracht hat.
 
Im Halbfinale war ein spannendes Spiel zu erwarten, zumal auch die Gegner immer stärker wurden. Unsere Mannschaft hat sich nicht beirren lassen und hat mit einer immer stärker –aber fair agierenden -Abwehr dem Gegner auch hier Paroli geboten und erreichte das Finale.
 
Noch mal zittern noch mal alles heraus holen noch mal kämpfen bis zum Umfallen.
Der WM- Titel war jetzt zum Greifen nah, aber auch bei diesem Spiel wusste man, es geht nur mit einem Kraftakt gegen einen eigentlich gleichwertigen Gegner, der natürlich auch nichts zu verschenken hatte.
 
Echtes WM Gefühl- durften die beiden Mannschaft Dänemark und Brasilien gemeinsam zum Finalspiel erstmal einlaufen, die Aufstellung beider Teams vorgelesen von der ehemaligen Nationalspielerin Anja Rösler, Nationalhymne von Brasilien und Dänemark ertönte in der Halle. Dann gab es noch die Deutsche Hymne für das Schiedsrichtergespann Henrik Rösch und Michael Roll.
 
Die Spannung war riesengroß, der Ball wurde freigegeben und ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften begann. Um jeden Ball wurde mit ganz schön harten, aber trotzdem noch für Handball fairen Bandagen gekämpft. Was nicht ganz rein war, wurde von den Schiedsrichtern unterbunden. Ein wirklich packendes Finale mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein- schönen Toren und guten abgewehrten Bällen, ertönte dann der ersehnte Schlusspfiff.
 
Nur ganz knapp hat es die Truppe der E-Jugend dann aber geschafft, und wurde verdient Weltmeister!!!!!
Glückwunsch an dieser Stelle an das Team. Es hat richtig Spaß gemacht euch anzufeuern. Macht weiter so!!!
 
Weltmeister wurden: Marvin Übel, Jessy Löschner, Ole Starz, Mateo Schneider, Tim Leiensetter, Felix Gerock, Moritz Knauß, Nick Huber, Bela Dwertmann, Jovan Kotur, Jan Seiz, Levente Ruppert, Mats Feldmann, Luis Lessle, Moritz Janker, Sem Obadovic, Mika Hoffmann, Frederik Landsperger, Keanu Mayer, Maximilian Feldhoffer, Luca Aniol, Luis Michel, Konrad Jahnke
 
Auf der Bank: Nadine Maier, Max Löbich und Tino Stecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.