mD – Remis zum Jahresabschluss im Verfolgerduell

HSG Hohenlohe – JH Flein Horkheim 19:19 (9:10)

Zum wie erwartet schweren Auswärtsspiel ging es im letzten Spiel des Jahres nach Pfedelbach. Die HSG Hohenlohe ist unser Hauptgegner im Kampf um Platz drei in der Bezirksliga. Von Beginn an entwickelte sich ein ganz enges Spiel. Keiner Mannschaft gelang es, sich deutlich abzusetzen. Somit gingen wir mit einer ganz knappen Pausenführung in die Kabine. Wir spielten nicht wirklich schlecht, aber es gelang uns nicht, unsere individuelle Klasse in mehr Tore umzusetzen. Nach der Pause spielte die HSG Hohenlohe ihre Angriffe noch länger aus, was oft am Rande des Zeitspiels war. Wir hielten eigentlich gut dagegen, doch gelang es unserem Gegner immer wieder, ein Tor zu erzielen. Selbst ein in der D Jugend seltenes Tor aus 30 Metern von Mika Hoffmann ins leere Hohenloher Gehäuse brachte nicht die Sicherheit. So blieb das Spiel bis zum Ende auf Messers Schneide. Und irgendwie war schon absehbar, was passieren würde: bei angezeigtem Zeitspiel gelang es Hohenlohes überragendem Spielmacher Jan Prölochs mit dem allerletzten möglich Wurf den Ball im Winkel zu versenken. Somit endete das Spiel unentschieden; es war irgendwie nicht unser bester Tag. Ebenso hatte der Gegner etwas mehr Glück, aber auch ein bisschen mehr Willen.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Sebastian „Basti“ Heymann, der in der Woche vor dem Spiel eine Trainingseinheit leitete. Dies hat den Kindern sehr vielSpass gemacht! Danke!

Für JH Flein Horkheim spielten: Noah Förster (TW), Sebastian Fischer(3), Mika Hoffmann(2), Ole Starz(1), Filip Unizycki(5), Moritz Knauss, Henri Leitgeb(5), Jay Raymond(3), Mateo Simon, Mats Feldmann, Robert Wagner, Konrad Kästner, Luis Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.