mD – JHFH gewinnt ganz deutlich in Tauberbischofsheim!

JSG Tauberfranken – JH Flein Horkheim 10:28 (5:12)

Ist er jetzt geplatzt; der berühmte Knoten ? Ist der Sand endlich aus dem stockenden Getriebe draußen? Diese Fragen konnte man sich nach dem überaus deutlichen Sieg im lieblichen Taubertal stellen.

Von Beginn an stimmte die Einstellung, welche sich insbesondere in einer ganz starken und lauffreudigen Abwehrleistung der gesamten Mannschaft wiederspiegelte. Und wenn die Abwehr gut steht, dann fällt es unserem starken Torhüter Noah Förster viel leichter, die wenigen Bälle zu parieren. Im Angriff waren diesmal deutlich weniger Einzelaktionen zu sehen; auch der im Training einstudierte Spielzug wurde immer wieder vom sehr mannschaftsdienlich spielenden Henri Leitgeb angesagt. Somit bauten wir unseren Vorsprung kontinuierlich aus. Höhepunkt der ersten Halbzeit war ein aus 12-Metern direkt verwandelter Freiwurf vom wurfgewaltigen Jay Raymond mit dem Pausengong.

Für die zweite Halbzeit hatten wir uns noch mehr Tempo im Spiel nach vorne vorgenommen. Auch dies wurde hervorragend umgesetzt und so kamen unsere Konterspieler Sebastian Fischer und vor allem der zwölffache Torschütze Mika Hoffmann zu vielen einfachen Treffern. Es wurde munter durchgewechselt, so dass alle Spieler ihre Einsatzzeit bekamen; inklusive E-Jugend Goalie Tim Leiensetter. Die Jungs zeigten eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen allerdings nicht ganz so starken Gegner. Nun hoffen wir, dass dieser deutliche Erfolg Selbstvertrauen für die nächsten schweren Spiele gibt. Weiter so!

Für JH Flein Horkheim spielten: Noah Förster (TW), Tim Leinesetter (TW), Sebastian Fischer(4), Mika Hoffmann(12), Ole Starz(1), Levente Ruppert(2), Filip Unizycki(3), Moritz Knauss, Konrad Kästner(1), Luis Michel, Henri Leitgeb(1), Jay Raymond(4), Mateo Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.