mD – Gemischte Jugend D erlebt völlig „gebrauchten Tag“ in Beilstein!

SG Schozach Bottwartal – JH Flein Horkheim 20:15 (8:8)

Mit großen personellen Problemen fuhren wir zum zweiten Saisonspiel in die Langhansstadt. Viele Absagen und kurzfristige Krankheiten dezimierten unseren Kader. Auch von den anwesenden Jungs plagte sich mancher mit Erkältung über das Spielfeld.  Trotzdem darf diese Personalnot nicht als Entschuldigung für die Leistung an diesem Tag gelten. Das Trainerduo war zum Improvisieren gezwungen und manch ein Spieler musste auf ungewohnter Position spielen. Dies gelang vielen Spielern nicht wirklich, so dass immer wieder Umstellungen nötig waren. Dazu kamen viele falsche Entscheidungen der Jungs; oft wurde langsam gespielt, wenn man das Spiel eigentlich hätte schnell machen müssen. Des Weiteren wurden viele Bälle im Spiel nach vorne leichtfertig verloren. Einziger Lichtblick in der ersten Halbzeit war Moritz Knauß, der eine richtig gute Leistung zeigte. Außerdem machte uns die völlig unorthodoxe Spielweise des Gegners schwer zu schaffen; der Gegner agierte mit einer komplett offenen Manndeckung über das ganze Feld. Aber hier muss man sagen, wer gewinnt hat Recht; auch wenn attraktives Handballspiel anders aussieht. Irgendwie gelang es uns, mit einem Unentschieden in die Halbzeit zu gehen. Hier wurden die Jungs nochmals neu eingestellt und tatsächlich gingen wir mit 10:8 in Führung. Doch anstatt ruhig weiter zu spielen, verfielen wir in Hektik und verloren völlig unsere Linie. Dazu kamen unnötige zwei-Minuten-Strafen. Zusätzlich wurde die Stimmung in der Halle immer lauter und aggressiver; irgendwie scheinen wir in Beilstein nicht besonders beliebt zu sein. Somit ging das Spiel zum Ende deutlich verloren, insbesondere auch deshalb, weil die sonstigen Leistungsträger keinen guten Tag erwischt haben und das Mannschaftsspiel oft völlig vernachlässigt wurde. Mit Einzelaktionen kommt man im Mannschaftssport nicht zum Ziel! Nun gilt es vom Trainerteam die Fehler aufzuarbeiten und vor allem wieder für Teamgeist zu sorgen!

Für JH Flein Horkheim spielten: Noah Förster (TW), Tim Leiensetter (TW), Sebastian Fischer(1), Mika Hoffmann(6), Ole Starz, Levente Ruppert(1), Filip Unizycki(4), Moritz Knauß(2), Luis Michel(1), Leonard Stadler,

Dabei hatten wir eine sehr positive Woche und eine etwas andere Vorbereitung: Am Donnerstag durften wir das Bundesligaspiel  TVB Stuttgart-TSV Hannover Burgdorf in der Stuttgarter Porsche Arena verfolgen. Hier konnten die Jungs Topstars wie den deutschen Nationalspieler Fabian Böhm, den dänischen Weltklassemittelmann Morten Olsen oder die Torwartlegende Johannes „Jogi“ Bitter hautnah erleben. An dieser Stelle gilt unser Dank an Michael Schweikardt, dem Trainer des TSB Horkheim, der uns diesen kurzfristigen Ausflug ermöglichte. Die Jungs waren total begeistert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.