mD – Deutlicher Sieg gegen Hohenlohe dank bester Saisonleistung

JH Flein Horkheim – HSG Hohenlohe  27:18 (17:10)

Wiedergutmachung war angesagt für die deutliche Niederlage gegen Mosbach. Vom Trainerteam bestens eingestellt kamen wir richtig gut ins Spiel. Insbesondere in der Abwehr hielten die Jungs toll zusammen und halfen sich gegenseitig aus. Frühzeitig reagierte der Gegner genervt, da wir oft keinen kontrollierten Spielaufbau bei der HSG Hohenlohe zugelassen haben. Auch im Angriff war deutlich mehr Laufbereitschaft zu erkennen. Ebenso wurde öfters der freie Mann am Kreis oder auf der Außenposition gesehen. Erleichternd hinzu kam auch, dass in der ersten Halbzeit fast jeder Schuss ein Treffer war. Somit gingen wir mit der deutlichen Halbzeitführung von 17:10 in die Kabine. Während wir in der ersten Halbzeit die „starting seven“ fast durchspielen ließen, war in der zweiten Halbzeit die große Rotation angesagt. Dadurch kam der Spielfluss zwar etwas ins Stocken, aber nichtsdestotrotz bauten wir unseren Vorsprung sogar weiter aus. Somit war der deutliche Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Besonders hervorzuheben ist die an diesem Tag ganz überzeugende Teamleistung und der Zusammenhalt der Mannschaft. So macht es Spaß, dieser Mannschaft zuzuschauen. Weiter so!

Für JH Flein Horkheim spielten: Jessy Löschner (TW), Noah Förster (TW),  Sebastian Fischer(3), Mika Hoffmann(6), Ole Starz(2), Filip Unizycki(5), Jay Raymond(8), Levente Ruppert, Leonard Stadler , Robert Wagner, Mateo Simon, Mats Feldmann, Luis Michel, Konrad Kästner(3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.