E-Jugend

JH Flein Horkheim beim Bezirksspielfest in Beilstein

Samstag 13.07. und Sonntag 14.07.

Bereits am Freitagnachmittag machten sich die Helfer auf den Weg in die Langhansstadt, um die 8 Zelte für die Kinder und Betreuer aufzubauen. Da sich viele Freiwillige gefunden hatten, dauerte der Zeltaufbau kürzer wie erwartet und das Feierabendbier konnte frühzeitig geöffnet werden. Einige Hartgesottene hatten sich entschlossen, Zeltwache zu betreiben und bereits die Nacht von Freitag auf Samstag in Beilstein zu verbringen.

Am Samstagmorgen wurden gegen halb acht die ersten Kinder erwartet und die Zelte bezogen. Jedes Kind fand seinen Platz und alle waren gespannt, was die folgenden beiden Tage bringen sollten. Um 9 Uhr liefen die Mannschaften auf den Sportplatz ein; mit 7 Mannschaften stellte die JHFH die meisten Mannschaften! Als alle Mannschaften auf dem Sportplatz standen, stimmte Doc Martin sein „Kiwi / Banane“ an und bereits zu dieser frühen Stunde herrschte beste Stimmung unter den Teilnehmern.

Der restliche Vormittag wurde mit Handballspielen, sowie 50 Meter-Lauf und Weitsprung verbracht. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, welches die Temperatur wie am Nordpol hatte, ging es mit Handballspiel und Koordination weiter.

Interessanterweise war eine Koordinationsübung für die Betreuer anstrengender wie für die Kinder. Aber auch davon haben sich alle wieder erholt und die Frage nach dem Sinn nicht mehr gestellt. Am Ende des Nachmittags folgte noch das Quiz; dieses Mal mussten auch die Betreuer ihr Wissen unter Beweis stellen. Somit war auch hier noch eine Personalrotation notwendig: Student Lucas Schmidt nahm rasch noch Platz vom Beamten Thomas Kloke ein. Mit gemeinsamem Halbwissen konnten wir auch alle drei Strophen vom Doktor Martin Sander Song zu Papier bringen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen sollte noch der Höhepunkt des Abends kommen; der Gesang- und Sketchwettberb. Wir rappten und spielten Theater, trommelten und sangen „ManaManaBadiBedibi“!

Nun hieß es langsam zum Zelt zu gehen und den Abend ruhig und gemütlich ausklingen zu lassen.

Den Sonntag begannen wir mit dem gemeinsamen Frühstück. Hier war viel Geduld gefragt, denn die Brötchen hatten Verspätung wie die deutsche Bahn. Aber auch dies haben wir gemeistert und gingen um 9 Uhr zum Gottesdienst.

Nun standen die restlichen Handballspiele auf dem Programm, sowie der Ballweitwurf. Zum Mittagessen gab es die obligatorischen Maultaschen und das Bezirksspielfest neigte sich langsam dem Ende. Die Zelte waren bereits abgebaut, als es 15 Uhr zur Siegerehrung ging. Zunächst wurden die besten Leichtathleten geehrt. Hierbei ist ganz erfreulich, dass wir drei der besten Athleten stellen konnten: Leni Schulze, Tim Leiensetter und Mika Hoffmann.

Danach wurden die besten Mannschaften geehrt und hier lagen Freude und Enttäuschung dicht beieinander. Während sich die weibliche D1 über den dritten richtig freuen konnte, war die Enttäuschung beim männlichen Pendant über Platz 4 sehr groß.

Der Jubel kannte bei der männlichen E Jugend keine Grenzen, die nach der Mini-WM nun auch den Titel beim Bezirksspielfest erringen konnten; Platz1 !

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Helfern, Betreuern und Trainern bedanken für euer großes Engagement bedanken, denn ohne euch wäre es nicht möglich, circa 60 Kinder auf so ein tolles Event zu schicken. Weiter so…DANKE!!

In diesem Sinne „Kiwi / Banane , Kokosnüsse schmecken gut „ freuen wir uns bereits auf das Bezirksspielfest 2020 in Neckarsulm!