männliche Jugend

mA – Qualimarathon – Rück – und Ausblick

Die „neue“ A-Jugend der JHFH kämpft sich gerade durch die Qualifikationsturniere des Bezirkes.

Nachdem die erste Hürde in eigener Halle am vergangenen Samstag eindrucksvoll genommen wurde steht nun in Oedheims Handballtempel das Finalturnier Heilbronn-Frankens an.

„ Ich bin zufrieden mit den Jungs“ urteilt Trainer Dirk Förster nach dem ersten Qualispieltag im eigenen Wohnzimmer, der Stauwehrhalle. Seine Handballbuben beherrschten alle 3 Gegner und fuhren gegen Neckarelz, Schwäbisch Hall und den Nachwuchs des TSV Buchen klare Siege ein.

„Das war schon aller Ehren wert. Wir wussten vor den Spielen nicht viel über unsere Gegner. Deshalb war es wichtig, dass wir mit dem entsprechenden Focus an die Sache ran gehen. Das haben die Kerle wirklich ohne Abstriche hinbekommen.“ Auch die nachgerückten Jungs aus der B-Jugend und Rückkehrer Johannes Wagner wurden problemlos ins Team integriert. „ Das spricht für den Charakter der Mannschaft“ freut Förster sich.

Am morgigen Samstag nun ist die Aufgabe freilich kniffliger. Die Tabellenersten aus den 4 Qualistaffeln im Bezirk spielen in Oedheim  die 3 HVW Qualifikanten aus. Mit dem Nachbarn SG Heuchelberg, den Kurstädter Wölfen aus Bad Rappenau und dem heimischen Nachwuchs der JSG Neckar Kocher warten dort andere Kaliber auf die Jungs um Yannick Starz:  „ Das wird sicher interessant und deutlich spannender als bei uns in Horkheim. Wir werden keinen Gegner unterschätzen und wollen zusehen, dass wir in allen 3 Spielen das Optimum auf die Platte bringen. Unser Ziel ist klar die nächste Runde“ so der talentierte junge Mann.

Das Qualifikationsturnier im Überblick:

13:00 Uhr JSG Neckar Kocher – JHFH Flein Horkheim

13:45 Uhr SG Heuchelberg – Bad Rappenau

14:35 Uhr Bad Rappenau  – JSG Neckar Kocher

15:20 Uhr JHFH Flein Horkheim – SG Heuchelberg

16:10 Uhr JHFH Flein Horkheim – Bad Rappenau

16:55 Uhr SG Heuchelberg – JSG Neckar Kocher

mD – Versöhnliches letztes Punktspiel

SV Heilbronn – JH Flein-Horkheim 28:30

Die Saison geht zu Ende und die Punkte sind in aller Regel verteilt. Für die Jungs der JHFH gab es aber noch eine minimale Chance, zumindest rechnerisch, die Saison als Tabellenvierter von 10 abzuschließen. Aktuell belegen Sie den fünften Platz. Dazu musste aber an diesem Sonntag beim Nachholpiel gegen den SV Heilbronn einSieg und zwei Punkte her. Nur dann kann man auf die Niederlage des Tabellenvierten gegen den Vorletzten hoffen, um doch noch dessen Platz einzunehmen. Weiterlesen

mD – Taktiksieg auf der Schanz

SH Heuchelberg – JH Flein-Horkheim 22:32

Für das vorletzte Saisonspiel gegen die SG Heuchelberg war der Anpfiff 13.30 Uhr Sonntag mittags in der Sporthalle auf der Schanz. Das Heimspiel im Februar stand zeitweise auf der Kippe und konnte nur duch klare Ansagen der Trainer in der Abwehr noch für die JHFH entschieden werden.

Seit langen mal wieder mit Vollbesetzung durfte das Trainertrio beruhigt dem Anpfiff abwarten. Weiterlesen

mB – Sieg im letzten Spiel der Saison

SG Heuchelberg – JH Flein-Horkheim   22:26  (12:12)

 

Das letzte Spiel der Saison musste die B-Jugend bei der SG Heuchelberg bestreiten. Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen. Erst in der 20. Minute gelang es den Jungs der JHFH einen 3-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Dann jedoch erhielten zwei Spieler kurz nacheinander eine 2 Minuten-Zeitstrafe und die JHFH-Jungs standen nur noch zu viert auf dem Feld. Weiterlesen

mD – JH Flein-Horkheim – HA Neckarelz 25:13

Nach der letzten torreichen Auswärtsniederlage gegen die JSG Neckar-Kocher (30:47) musste diesen Samstag unbedingt wieder ein Sieg her.

Krankheitsgeschwächt, aber dafür mit drei Dirigenten am Spielfeldrand trat man mit 8 Spielern inklusive Torwart an.

Die Aufgabe am heutigen Tag also nicht unlösbar. Das Hinspiel konnte gefahrlos und witziger weise auch mit 25:13 für die JHFH entschieden werden. Weiterlesen

Vorbericht mA – Tschüss Jugend

JHFleinHorkheim – SV Fellbach

Jetzt stehts vor der Tür: Das letzte Saisonheimspiel der gemeinsamen A Jugend der beiden Unterländer Traditionsvereine TSB Horkheim und TV Flein.

Am Samstag um 17:00 Uhr kreuzen  die Kloke & Co in Horkheim´s Handballkampfbahn, der Stauwehrhalle, mit dem SV Fellbach die Klingen.

„Wir sind gut drauf und freuen uns natürlich auf das Spiel. Nach den beiden Siegen in den letzten Spielen ist die Brust breit und das wollen wir natürlich auch gegen Fellbach zeigen“ zeigt sich Trainer Dirk Förster zuversichtlich.

Im Hinspiel verloren seine Jungs nach einer unkonzentrierten Leistung nicht nur die Partie sondern mit Nick Talmon und Janis Bauer 2 Leistungsträger mit Verletzungen. Während Nick Talmon wieder hergestellt ist und so langsam Gefallen am Ball in der Hand findet ist bei Janis Bauer noch kein Land in Sicht.

Beide, also der eine auf dem Feld und der andere auf der Tribüne, werden in der Halle sein denn es ist für viele Spieler der Förstercombo der Abschied vom Heimpublikum. Ganze 11 werden die A-Jugend in Richtung Männer verlassen.

„Ich würde mich freuen, wenn die Jungs nochmal einen großen Bahnhof bekommen. Viele haben es sich verdient“ blickt auch der Trainer mit einem lachenden und einem weinenden Auge den letzten 3 Spielen entgegen.

Lachend weil er weiß, dass der eine oder andere ganz sicher den Sprung zu den Männern im höherklassigen Bereich schaffen wird und weinend weil Scheiden eben weh tut.